Oben
Bild: © adafruit
Bild: © adafruit

In 15 Minuten zur selbstgebauten Konsole

Du suchst ein Hobby, dass du bequem zu Hause ausüben kannst und dir außerdem noch jede Menge Spaß macht? Dann wäre vielleicht etwas Technisches perfekt für dich! Raspberry Pi! Fürchte dich nicht vor diesem technischen Hobby, denn sogar Kinder können damit umgehen!

 

Was ist das Raspberry Pi und was soll ich damit anfangen?

Kurz gesagt: Das Raspberry Pi ist ein Einplatinencomputer, der selbst von Anfängern zu einem spielbaren Masterpiece verwandelt werden kann. Für dieses Bastelhobby, musst du kein Technikgenie oder IT-Spezialist sein. Allerdings ist ein bisschen Kreativität gefragt!

 

Für Hobby Techniker und jene, die es gerne werden wollen!

Fürchtet euch nicht vor der komplizierten Platine. Sie sieht nur kompliziert aus, ist aber im Prinzip auch für Kinder eine ideale Freizeitbeschäftigung. Für das Kreieren eines eigenen kleinen oder großen Spielautomaten, musst du nicht einmal Programmierer sein. Mittlerweile kannst du alle möglichen Spiele-Codes aus dem Internet ziehen und musst diese nur mehr auf die Speicherkarte des Raspberry Pi´s verschieben. Spezielle Programmbibliotheken bieten genug Auswahl, bei der du sogar ein angepasstes Minecraft und alle möglichen Retro Games downloaden kannst. Dann ist das ganze wirklich nur noch “kopieren und einfügen”. Kinder und Jugendliche profitieren aus diesem Hobby, denn die Berufe der Zukunft verlangen einige IT-Kenntnisse. Mit dieser Bastelei, werden verschiedenste Kenntnisse – ohne teure Kurse – angeeignet und schärfen das Verständnis, je nachdem, wie intensiv und umfassend der Umgang mit dem Raspberry ist. Aber es funktioniert eben auch für totale Anfänger.

 

Wie soll das funktionieren?

Eine Raspberry Platine ist ganz einfach zu bestellen und kostet nicht die Welt. Unbedingt mitzubestellen ist ein Netzwerkteil zur Stromversorgung. Man könnte zwar das USB Aufladekabel vom Smartphone nehmen, ist aber auf Dauer nicht ausreichend. Zusätzlich eine Speicherkarte (mit vorinstallierter Software), wenn sie nicht schon bei der Platine dabei ist. Aber sieh dir die “Zutatenliste” am besten auf dieser Seite an: www.raspberrypi.org. Klingt das schon zu kompliziert für dich? Keine Angst! Bei der Platine kannst du nichts falsch anstecken. Jedes Teil passt nur in den vorgesehenen Slot.

 

 

 

 

So! Du hast die Teile zu Hause, dann schließt du sie an. Und erst ganz zum Schluss das Stromkabel. Wieder gilt: Die Kabel passen nur ins Vorgesehene. Und schon siehst du am angeschlossenen Bildschirm, was die Platine bereits kann. Was du zuerst siehst, ist das Booten (Hochfahren) und dann erscheint auch schon der gewohnte Desktop eines PC´s. Mit einem Netzwerkkabel oder einem USB-Wifi, kommst du ganz automatisch ins Internet. Soweit zur Hardware. Bei der Software wirst du Schritt für Schritt von speziellen Seiten, durch das Verfahren der Spiele Installation geführt. Ganz einfach und ohne Zeitdruck Zum Beispiel hier: raspberry.tips oder auf makeusof.com. Mit etwas Übung, kannst du so bereits in 15 Minuten zum ersten Mal spielen.

 

Auf das Äußere kommt es an!

Die anfängliche Scheu, über diese technische Bastelei, ist schnell beiseite gelegt und im Prinzip ist es der eigentliche Spaß, das Drumherum zu erschaffen. Die verschiedensten Möglichkeiten tun sich auf. Vom ersten Gameboy bis zu Themenorientierten Außenhüllen in allen Formen, Farben und Größen. Erschaffe dir mit dem Raspberry Pi deinen ganz persönlichen und individuellen Freizeitspaß.

 

Was du als Material für das Äußere verwendest, ist komplett deiner Fantasie überlassen. Du bist im Umgang mit Ton geschickt? Dann modelliere dir eine Hülle! Oder du willst lieber alles natürlich gestalten, dann verpacke das Innere in Holz. Hast du einen 3D-Drucker? Dann bietet sich auch diese Möglichkeit. Die schnellste Variante ist allerdings eine Verkleidung aus Legosteinen. So musst du die Platine nur hineinlegen und kannst kinderleicht eine Case auf- und wieder abbauen. Willst du wissen, was alles möglich ist? Dann klicke auf diesen Artikel ”Die coolsten Raspberry Pi Cases, die jemals gebaut wurden”!